Dienstag, 30. Oktober 2012

Unverfrorene Demonstranten schützen sich gegen Kälte

Demonstranten und Aktivisten vor dem Brandenburger Tor die gegen die in Deutschland einzigartige Flüchlingsbedingungen demonstrierten besaßen doch tatsächlich die Unverfrorenheit (im wahrsten Sinne des Wortes) sich mit Decken und Iso Matten gegen Wind und Kälte zu schützen. Die Demonstration war zwar gerade so Rechtens aber von Isomatten und Decken steht im Grundgesetz nun wirklich GAR NICHTS.
Daher ist es völlig klar und logisch, dass die Polizei hier gegen die Unverfrorenheit einschreiten musste und sich gezwungen sah, im Namen des Grundgesetztes, den Demonstranten die Decken und Iso Matten wegzunehmen.

Nachher macht so etwas womöglich noch Schule und führt so Demonstrationen die plötzlich mehrere Stunden dauern könnten und zu einer echten Demokratie führen könnten. Nicht auszudenken. W I D E R L I C H.

Stunden nach der Aktion forderte die CDU/CSU eine Gesetzesverschärfung welche die passive Bewaffnung mit Iso Matten, Decken und heißen Getränken unter Strafe stellt.

Recht so!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen