Montag, 11. Mai 2009

Vertrauen, Trauer Setzen! Sechs!

Mit dieser ganzen #zensursula Aktion hat mein Vertrauen in die Politik stark abgenommen. Nicht, dass es vorher besonders groß gewesen wäre, aber diesmal ist folgendes passiert:

Ich hab Ahnung da wo die (Anm. d. R. Politiker) drüber reden! Und mir macht Angst dass die wo drüber reden eben keine Ahnung haben (aber auch nicht die geringste, TRALAFITTI und so). Jetzt denke ich mir das so: Wenn die bei allen anderen Themen wo ich keine Ahnung hab genausoviel Ahnung haben wie bei den Dingen von denen ich Ahnung hab (siehe oben) dann ist Deutschland ein verlorenes Land. Traurig!

Dann kommt noch was dazu was mich auch schon länger wirklich "uffreecht" (Anm. d. R.: Soll heißen "aufregt"): Das ständige scheiß Gerenne zum Bundesverfassungsgericht. Das letzte Bollwerk der Vernunft in diesem Staat.

Liebe Politiker: Es ist nicht euer Job mal einfach so Gesetze zu machen die jenseits aller Vorstellungskraft liegen nur damit ständig jemand zum BVerG galoppieren muss um euch die Flusen wieder auszutreiben. Nein, euer Job ist es sinnvolle und vor allem verfassungskonforme Gesetze zu machen und den Galopp auf Ausnahmefälle (1 mal in 8 Jahren wäre so ein Richtwert) zu beschränken.

Achso, mann kanns ja auch so machen: Wenn das Gesetz nicht verfassungsgerecht ist, kann man ja auch einfach die Verfassung ändern (Schäuble! Aufstehen!). Oder die Verfassung einfach gleich abschaffen, spart Zeit (Schäuble! Setzen! Sechs!).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen