Donnerstag, 7. Mai 2009

Schützenvereine verbieten

Ich rufe hiermit die Politik und die Öffentlichkeit auf (ok, vermutlich hört mich eh keiner aber kann ja trotzdem nicht schaden) sich für das absolute Verbot von Schützenvereinen auszusprechen.

Erklärung hier

Diese Penner braucht kein Mensch. das ist kein Sport, sondern Mord (zumindest potentiell).
Geht lieber Fußball spielen, ist vom Niveau ähnlich und macht wenigstens schlank (und nicht taub).
Warum muss ein minderjähriger 14-jähriger oder ein (vernüftiger) Erwachsener wild in der Gegend rumballern? Ist mir unverständlich. Make love, not war (huch, ich bin ja ein Blumenkind)

UPDATE: Schöner Artikel hierzu von den Ruhrbaronen

Kommentare:

  1. Die Idee Schützenvereine zu verbieten ist genauso sinnvoll und genauso wirkungsvoll wie das verbieten von "Killerspielen".

    Außerdem sind es nicht die Schützen, die "wild in der Gegend rumballern", soetwas tun nur Leute die nicht richtig im Kopf sind.

    Zur Info ich bin seit fast zehn Jahren Schütze und es gab (zumindest in meiner Umgebung) noch nie Verletzte. Im Gegensatz dazu gibt es beim Faßball häufig verletzungen, die meistens von gegnerischen Spielern verursacht werden.

    Im übrigen sind "Killerspiele" Amokläufen viel ähnlicher als das was in den Schützenvereinen geschieht.

    Aber ich möchte dir keinen Vorwurf machen, du hast vom Schützenwesen vermutlich genausowenig Ahnung, wie unsere Politiker von Killerspielen.

    AntwortenLöschen
  2. sorry, aber nimm doch bitte bezug auf die genannten argumente, sehe deine Punkte leider nicht.

    PS: Bin nun mal Pazifist und wünsche mir eine Welt ohne (Schuss-)Waffen

    AntwortenLöschen